Als Baumaterial lässt sich Miscanthus als Einzelwerkstoff oder im Verbund mit anderen Materialien gut verwerten. Für das Verkehrswesen wurden schalldämmende Vorwand-Schutzelemente auf der Basis Beton mit speziell aufbereiteten Hanfstäben und Miscanthus hergestellt, die die vorgegebene Mindestwerte hinsichtlich Schalldämmung und Brandschutz übertreffen.

Durch mechanisch-thermische Bearbeitung entsteht aus Miscanthus ein biologisch abbaubares Granulat, das spritz-, press- und gussfähig ist und als Kunststoffersatz verwendet werden kann.

Weiterhin sind die niedrigen Silizium- und Hemizellulosegehalte mit vielen langen Fasern und hohen Zellulosegehalten optimal für die Papierherstellung. In China wird zur Papierherstellung vorrangig Miscanthus sacchariflorus verwendet, der so eine gute Alternative zu Holz darstellt.

 

 

 

 

Quelle: Berichte aus dem TFZ 19 (2009)